Presse: Buchbesprechung „Fucking Moskau!“ auf Radio Fritz

So, die Pressearbeit für mein Buch trägt langsam Früchte. Hier eine Buchbesprechung bei Radio Fritz:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


FritzInfo Bücher (31.07.2013)

Chris Helmbrecht „Fucking Moskau! Sex, Drugs & Wodka“

Als ihm sein Chef auf Teneriffa den Job kündigt, besucht Chris im klirrendsten Winter spontan einen alten Freund in Moskau. Im Hinterkopf ist schon der Gedanke, dort vielleicht mal leben zu wollen. Der erste Trip aber ist ein Flop. Nur ein One-Night-Stand mit Julia fühlte sich irgendwie nach mehr an. Ein Jahr später zieht Chris nach Moskau mit Julia zusammen. Julia ist Ballerina und hat noch mehr Verehrer, unter anderem den Oligarchen Oleg.

In Russland ticken die Verehrer manchmal anders, ist das Frauenbild ein extrem altmodisches und kommt Chris schneller mit Mafia, Polizei, Sex und Drogen in Kontakt als es ihm lieb ist. Ein interessanter, wenn auch oftmals prolliger Blick aufs Moskauer Tag- und vor allem Nachtleben.

Fritz meint:Fritz meint: Drei von fünf Sternen

Was: Chris Helmbrecht „Fucking Moskau! Sex, Drugs & Wodka“
Wo: Heyne
Wie viel: 223 Seiten, 8,90 Euro

Link zur Rezension auf Radio Fritz.

Fritz2

Kommentar verfassen