Feiern unter freiem Himmel

Zwölf Moskauer Terrassen für heiße Nächte

 Von Chris Helmbrecht

Time Out Bar / Pressebild

„Moskau ist im Sommer viel mediterraner als wir es erwartet hätten“, sagte mir vor kurzem eine Gruppe deutscher Journalisten. Ja, so ist es, unser Moskau: Im Winter bitterkalt und polar, aber im Sommer eben umso schöner. Gerade wegen des langen Winters stehen im Sommer die Open Air Terrassen hoch im Kurs.

 

Soho Rooms / Pressebild

Das allbekannte Soho Rooms, einer von Moskaus exklusivsten Clubs, besitzt auch eine Pool-Terrasse, welche bis Ende Juli überdacht ist und danach bis Mitte September vollends geöffnet wird. Am Wochenende ist die Terrasse für die Super VIP’s und Clubkarten-Besitzer reserviert, aber unter der Woche, gerade am Donnerstag, kann man dort eine wilde Party finden. Zugegeben, die Aussicht auf das Heizkraftwerk auf der anderen Seite des Flusses ist nicht gerade attraktiv, dafür sind die Mädels umso schöner. Wer schaut dann schon auf den Fluss, oder?

 

Das Krasnyj Oktjabr-Gelände hat mehrere Terrassen zu bieten. Das Gipsy ist immer noch überlaufen und es kann am Eingang hart werden. Lange anstehen und am Ende sagt der Türsteher: Sorry. Not this time. Gleich gegenüber ist die Rolling Stone Bar. Sie ist zwar nicht ganz so hip, aber man findet dort immer eine gute Party. Allerdings stehen auch hier nach Mitternacht eine Menge Leute an. Auf dem Dach des Icon Clubs findet man das Shakti, eine Art neues Kryscha Mira. Der Macher, Ex-Art-Direktor vom Kryscha, gibt sich viel Mühe und hat nette Leute und eine freundliche Atmosphäre im Club. Die Musik ist mit Minimal Techno und Tech-House sehr kryschamäßig. Die „Face-Control“ ist zwar ein bisschen wählerisch, aber wenn man gut angezogen und nett ist, dann hat man gute Chancen. Dann gibt es noch das Reka. Es ist noch unterbewertet, was den Vorteil hat, dass man leicht hinein kommt. Im Reka gibt es gute House-Musik mit netten Leuten und trotz des recht glamourösen Ambientes ist der Laden voll mit trendigen Leuten. Gleichzeitig bietet der Laden wohl die schönste Aussicht auf der Halbinsel.
Ebenfalls unterbewertet und deswegen ein bisschen lockerer bei der Türpolitik ist die Time Out Bar auf dem Dach des Hotels Peking am Majakowskij-Platz. Alex Kan, einer der Besitzer, ist Weltmeister im Cocktailmixen und hat jede Menge leckere klassische russische Cocktails auf die Karte gesetzt. Einen Versuch wert sind etwa Black Sabbath oder Issajew. Mein Hausdrink dort ist übrigens der Moscow-Mule, obwohl der fast gar nichts mit Moskau zu tun hat. Das Time Out hat zwei Terrassen mit einer grandiosen Aussicht auf die Stadt. Das Publikum besteht meist aus trendigen Kreativen um die Dreißig. Dazu passt auch die Nu-Disco Musik, welche die DJs dort auflegen. Die Time Out Bar empfehle ich zum Vorglühen, bis circa ein Uhr morgens.

 

Rolling Stone Bar / Pressebild

Die O2 Lounge ist ein Klassiker unter den Moskauer Terrassen mit klassischer Aussicht auf den Kreml. Auch sonst gibt es hier immer etwas zu sehen, sei es ein Star, der im Ritz abgestiegen ist und am Nachbartisch sitzt, oder das Mädchen mit weit gespreizten Beinen, keine Unterwäsche tragend, auf der Couch gegenüber. Nein, das ist wirklich nicht übertrieben. Es wundert mich, dass sie im Ritz noch keine Unterwäschepflicht eingeführt haben. Wie gesagt, ein Klassiker in Moskau.
Die beste Open Air Party ist aber immer noch im Kryscha Mira angesagt. Der Nachteil: Man kommt schwer hinein und die Party fängt erst nach drei Uhr morgens richtig an. Eine andere gute Open Air Party ist am Donnerstag auf dem Dach des Restaurants Manon am Ende der Uliza 1905 goda. Der Laden ist proppenvoll mit hübschen Mädels und neureichen Russen, die mit Rubeln um sich werfen.
Nicht zu vergessen ist Moskaus Vorzeigepark, der Gorki-Park. Dort gibt es fast jeden Abend Livekonzerte und jede Menge zu sehen. Im La Boule kann man mit Hipstern Dream Pop hören und mit bunten Plastikdingern Boccia spielen. Am Rande des Parks findet man das Lebedinoje osero (Schwanensee), welches zum Soljanka Club gehört und sogar einen kleinen Pool zu bieten hat. Dort legen die besten DJs der Stadt bis in die frühen Morgenstunden auf. Das Publikum ist allerdings ein bisschen jünger und ziemlich hip. Wer es lieber ruhiger mag, ist unten am Fluss in Ginza’s Oliwkowyj pljasch (Olivenstrand) gut aufgehoben. Dort kann man auf Sonnenbetten chillen und einen Cocktail schlürfen, während auf dem Fluss die Boote an einem vorbeiziehen.

 

Soho Rooms
Täglich ab 12 UhrSawwinskaja nab. 12, str. 8
Frunsenskaja, Sportiwnaja
(495) 988 74 74
www.sohorooms.com

 

Gipsy
Täglich ab 12 Uhr
„Krassnyj Oktjabr“-Halbinsel

Bolotnaja nab. 3/4, str. 2 Kropotkinskaja
www.bargipsy.ru

 

Rolling Stone Bar
Donnerstag bis Sonntag ab 22 Uhr

„Krassnyj Oktjabr“-Halbinsel
Bolotnaja nab. 3, str. 1
Kropotkinskaja
(495) 504 09 32
www.facebook.com/barrollingstone

 

Shakti Terrace
„Krassnyj Oktjabr“-Halbinsel
Bolotnaja nab. 9 Poljanka
(985) 767 14 47

 

Reka
Täglich ab 12 Uhr

Berssenewskaja nab. 6, str. 2 Kropotkinskaja
(495) 669 99 69
www.rekaclub.ru

 

Time Out Bar
Montag bis Freitag ab 12 Uhr,
Samstag und Sonntag ab 18 Uhr
B. Sadowaja 5, im Hotel Peking Majakowskaja
(495) 229 01 80
www.timeoutbar.ru

 

O2 Lounge
Täglich ab 12 UhrTwerskaja 3, im Hotel Ritz-Carlton
Ochotnyj rjad
(495) 642 70 72
www.ritzcarltonmoscow.ru

 

Kryscha Mira
Dienstag bis Freitag ab 14 Uhr, Samstag ab 23 Uhr

Kutusowskij pr. 12/;3
Smolenskaja, Kiewskaja
(8) 901 519 56 92
www.maxidrom.ru

 

Manon
Täglich ab 12 Uhr

Ul. 1905 goda 2
Uliza 1905 goda
(495) 651 81 00
www.manon-club.ru

 

La Boule
Täglich ab 11 UhrKrymskij wal 9, im Gorki-Park
Oktjabrskaja, Park Kultury
Auf Facebook: „La Boule – petanque cafe“

 

Lebedinoje osero
Täglich ab 12 UhrKrymskij wal 9, str. 22 Oktjabrskaja
(495) 782 58 13
www.s-11.ru/lebedinoe-ozero

 

Oliwkowyj pljasch
Täglich ab 11 UhrAm Puschkin-Ufer im Gorki-Park
Oktjabrskaja, Park Kultury
Tel. (8) 985 410 91 51
www.ginzaproject.ru

Feiern unter freiem Himmel

erschienen am 27.Juni 2013 in der Moskauer Deutschen Zeitung

Kommentar verfassen